Über mich

Mein Beruf als Psychotherapeut umfasst ganz verschiedene Tätigkeiten: Sinnbildlich bin ich zeitweise Seelsorger, Bergführer, Geburtshelfer, Bestatter, Gärtner, Tauchlehrer, Zauberkünstler, Höhlenforscher, Narr und Erfinder.

In der therapeutischen Begegnung geht es oft um die dunklen Seiten des Menschseins – es sind für mich die «Schattenseiten des Glücks». Ich bin überzeugt, dass gerade unsere Krisen die wertvollsten Chancen des Lebens beherbergen. Als Psychotherapeut (oder auch «Psychosoph») ist es meine Aufgabe, solch sinnvolle Chancen aufzuspüren, damit hilfesuchende Menschen neue Lebensmöglichkeiten erschliessen – und eigene Wege und Umwege (er)finden.