Blog

Die Schönheit unserer Fehler · jap. KINTSUGI

Alle Einträge anzeigen

Eine alte Dame besass zwei grosse Krüge. Jeder hing am Ende einer Holzstange, die sie über dem Nacken trug. Einer der Krüge hatte einen Riss, der andere war in perfektem Zustand und brachte immer die ganze Ration Wasser nach Hause. Am Ende des langen Marsches vom Fluss zum Haus hatte der Krug mit dem Riss nur noch die Hälfte Wasser. Dies geschah täglich während zweier voller Jahre und die alte Dame brachte auf einer Seite nur einen halben Krug Wasser nach Hause. Der intakte Krug war sehr stolz über seine Taten und sein Werk, der gesprungene Krug jedoch schämte sich ob seiner Unvollkommenheit und war traurig. Er konnte nur die Hälfte der Arbeit bewältigen, für die er geschaffen war. Nach zwei Jahren Misserfolg, oder das, was er als Misserfolg erlebte, sprach er die alte Dame an, als sie nahe beim Fluss waren: «Ich schäme mich meiner, weil der Sprung das Wasser fliessen lässt auf dem Heimweg.» Die alte Dame lächelte: «Hast du bemerkt, dass es Blumen hat auf deiner Seite des Weges, und dass es auf der anderen Seite keine hat? Ich wusste immer um deinen Sprung, also habe ich Blumensamen auf deiner Seite des Weges gesät und jeden Tag beim nachhause gehen, hast du sie gegossen. Während zweier Jahre konnte ich wundervolle Blumen pflücken, um dem Tisch zu schmücken. Ohne dich, so wie du bist, hätte es die Schönheit in meinem Hause nicht gegeben.»  - - - Asiatisches Märchen

...

KINTSUGI · Die Schönheit im Unvollkommenen

Kintsugi ist eine traditionelle japanische Methode, um zerbrochene Keramik zu reparieren. Statt den «Makel» der Reparatur zu verbergen, werden die Bruchstellen durch Goldstaub im Kleber noch hervorgehoben. Diese Kunst der Reparatur lässt sich leicht auf den Menschen übertragen, wenn wir nach einer Krise einen Neubeginn wagen. Hier ist vielleicht gerade Psychotherapie eine Möglichkeit an Verletzungen und Widrigkeiten zu wachsen, um eine neue (innere) Schönheit zu entwickeln.